• Zwei Hausboote fahren auf der Mosel zwischen Weinbergen entlang.

    Sie haben noch Fragen?

    Wir beraten Sie gern unter der Telefonnummer 03 98 23 266-0 oder per Email.

Hier finden Sie Antworten (FAQ´s)

Allgemeine Informationen

Kontaktdaten

 

KUHNLE-TOURS GmbH

Hafendorf Müritz; D-17248 Rechlin

info(at)kuhnle-tours.de

Tel: (03 98 23) 2 66-0

Fax: (03 98 23) 2 66-10

 

Adressen unserer Standorte

 

Klicken Sie bitte auf das jeweilige Land, um zu den Adressen zu kommen. Des Weiteren haben wir dort eine Routenplanung hinterlegt, damit Sie ganz einfach zu uns finden.

Deutschland, Frankreich, Polen

 

Altersbegrenzung

Um ein Boot bei Kuhnle Tours zu chartern, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

Barrierefreiheit

Wir beraten Sie gerne bei den Bootstypen und versuchen gemeinsam das ideale Boot für Sie zu finden. Hinweis: Das „Febomobil“ ist besonders gut geeignet für gehbehinderte Bootsgäste, da es ebenerdig ist. Außerdem hat es breite Türen, eine große – gut befahrbare Nasszelle und eine stabile Reling.

Besatzung

Wir empfehlen eine Mindestbesatzung von 2 Erwachsenen, damit Sie im Notfall nicht allein sind.

Einweisung

Es erfolgt eine ausführliche Einweisung am Übernahmetag. Bei führerscheinfreien Buchungen in Deutschland dauert diese ca. 3 Stunden. Sie ist kostenlos. Die Einweisung beinhaltet auch eine Probefahrt mit unseren Mitarbeitern, so dass Sie optimal vorbereitet sind.

Hund

Sie können Ihr Haustier gern mit an Bord nehmen. Wir berechnen 45€ je Haustier. weitere Informationen >>

Sicherungsschein

Es gibt keinen Sicherungsschein, da Bootscharter dem Mietrecht unterliegt.

Muss ich schwimmen können, um auf einem Boot mitfahren zu können?

Nein, dafür haben wir ja ein Boot. Aber bitte eine Rettungsweste anziehen, sobald Sie den Innenbereich des Bootes verlassen.

In welchem Alter können Kinder Boot fahren?

Kinder haben in jedem Alter Spaß auf dem Boot, die Frage ist nur, welcher Aufwand für ihre Sicherheit unternommen werden muss. Kinder zwischen 8 Monaten und 2 Jahren brauchen einen persönlichen Babysitter wenn sie wach sind und das Boot sich in Bewegung befindet. Wenn ein Kind schon erste Regeln verstehen und befolgen kann, sollte immer noch eine Person das Kleinkind im Auge behalten. Stellen Sie sicher, dass Kinder Rettungswesten tragen, die ihrer Größe und Gewicht angepasst sind, sobald sie an Deck sind.

Wie sind die deutschen Wasserwege?

Traumhaft! Großartig, mit viel Platz für jedermann, gut instand gehalten, sauber, atemberaubend friedlich, ruhig und von farbenprächtiger Natur umgeben. Über 1700 Kilometer Flüsse, Seen und Kanäle formen, alle miteinander verbunden, eines der größten und schönsten Binnenreviere Europas. Die Mecklenburgische Seenplatte mit der Königin der Seen – der 117 Quadratkilometer großen Müritz – ist es wert entdeckt zu werden. Die Wasserwege sind einfach zu befahren und geschützt, es gibt ein paar Schleusen und Brücken, aber nicht so viele, dass sie einen aufhalten. Neben unvergesslichen Naturerlebnissen erwarten Sie Schlösser und Gutshäuser, Kirchen in Backsteingotik, moderne interaktive Museen und geschichtsträchtige Orte.

Brauche ich einen Bootsführerschein?

Nein, aber ...

  1. Boote mit weniger als 15 PS sind in Deutschland grundsätzlich führerscheinfrei zu fahren (außer auf dem Rhein und einem Stückchen entlang des Kanzleramts in Berlin.)
  2. Boote mit mehr als 15 PS sind unter bestimmten Umständen führerscheinfrei, nämlich wenn sie nicht schneller als 12 Stundenkilometer fahren und auf ausgewählten,vor allem touristisch genutzten Wasserstraßen, in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg unterwegssind – glücklicherweise sind das die schönsten Wasserwege Deutschlands. Frankreich und Polen haben ähnliche Regelungen.
  3. Wer nicht in Deutschland wohnt, unterliegt dem Führerscheinrecht seines Heimatlandes. Wenn es dort keine Bootsführerscheine gibt, darf man auch in Deutschland ohne fahren.

Bootskenntnisse

Sie brauchen keinerlei Bootserfahrung bzw. -kenntnisse. Sie erhalten eine ausführliche Einweisung am Anreisetag. Die meisten Boote sind mit Bug- bzw. Heckstrahlruder ausgerüstet, so dass Sie problemlos manövrieren können.

Bootsführerscheinfreiheit

Wo ist Hausbootfahren erlaubt?

 

Sie fahren in unseren Regionen überall führerscheinfrei, außer in bestimmten Berliner Gewässsern und dem Revier Rügen und Bodden.

Schleusen

Das Schleusen ist auch für Anfänger problemlos. Die richtige Technik ist in unserem Kapitänshandbuch beschrieben. In Deutschland, Polen und Frankreich wird keine Schleusengebühr erhoben. In Frankreich erwartet man jedoch von Ihnen, dass Sie bei handbetriebenen Schleusen dem Schleusenwärter beim Öffnen und Schließen der Schleusentore helfen. Sie können ein kleines Trinkgeld geben. In Deutschland wird bei einigen Brücken eine geringe Gebühr erhoben. 

Schleusensperrungen

Die Schleusen in Frankreich sind jeden Tag (einschließlich Sonn- und Feiertage) in Betrieb. Jedoch sind die Schleusen in Frankreich überall am 1. Mai geschlossen (außer Mosel). Außerdem in einigen wenigen Revieren am Ostersonntag und am 14. Juli (Nationalfeiertag). Einzelheiten zu eventuellen Einschränkungen können Sie an der Ausgangsbasis erfragen. Jedes Jahr werden bestimmte Kanalabschnitte für Instandhaltungsarbeiten vom Staat gesperrt. Diese Zeiten werden im März veröffentlicht und an Sie weitergegeben. Bestimmte Streckenabschnitte können besonders im Frühjahr auch wegen Hochwasser gesperrt werden. Die betroffenen Bootfahrer werden benachrichtigt. 

Service-Garantie

Bei einer Panne, die einen halben Tag oder länger dauert, erstatten wir Ihnen ab sofort den halben Tag bzw. gegebenenfalls den ganzen Tag in Form eines Gutschein für die nächste Bootsmiete oder in bar zurück. 

Versicherung

Sie sind mit dem Mietpreis grundsätzlich vollkaskoversichert mit einer Selbstbeteiligung im Schadensfall von 1.200,- Euro. Diese 1.200,- Euro werden vor Ort als Kaution hinterlegt, entweder bar oder mit einer VISA- oder Mastercard. Sie können die Selbstbeteiligung jedoch auch auf 250,- Euro mit einer Kautionsminderung reduzieren. In den allgemeinen Mietbedingungen finden Sie unter Punkt 11 Versicherung weitere Informationen.

Vorteile bei KUHNLE-TOURS

Warum sollten Sie sich für KUHNLE-TOURS entscheiden? Lassen Sie uns einige Vorteile aufzeigen.

Fragen zur Buchung

Wie kann ich meinen Hausbooturlaub buchen?

Ihnen stehen verschiedene Buchungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Sie können online über www.kuhnle-tours.de (per Onlinebuchung oder Anfrageformular), telefonisch über die +49 (0)3 98 23 - 2 66-0, per E-Mail über info(at)kuhnle-tours.de und schriftlich per Brief mit Hilfe der Buchungsanfrage buchen.

Mietgutschein/Voucher

Wir versenden keinen Mietgutschein oder Voucher. Bitte bringen Sie bei Anreise Ihre Buchungsbestätigung mit zum vorlegen in der jeweiligen Marina. 

Unterlagen sind noch nicht da

Wir verschicken den Voucher (den Mietgutschein) erst, wenn Ihre Restzahlung eingegangen ist. Bitte prüfen Sie, ob die Zahlung bereits erfolgt ist.

Wie sind die Stornierungsbedingungen?

Unsere Stornierungsbedingungen finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese bekommen Sie bei Buchung mitgeschickt.

Ausstattung

Bettwäsche, Handtücher etc.

Vorhanden sind auf den Booten* Bettwäsche, Handtücher und Badehandtücher (nach Anzahl der Personen), Geschirrhandtücher (2 pro Boot, 3- und 4 Kabinenboote: 3 pro Boot), Spülmittel, Schwammtuch, Toilettenpapier (pro Nasszelle eine Rolle), Handseife (eine pro Nasszelle) * = auf allen Primus-Booten inklusive.

Bimini (Sonnensegel)

Viele unserer Boote sind in Deutschland und Polen mit einem Bimini (Sonnensegel) ausgestattet. In Frankreich/Südliche-Wein-Mosel hat die Haines 1070 ein Bimini. Alle anderen Boote haben einen Sonnenschirm an Bord oder es kann ein Sonnenschirm gemietet werden.

Bugstrahlruder

Die meisten unserer Hausboote verfügen über einen Propeller im vorderen Bereich des Bootes, auch Bugpropeller oder Seitenstrahlruder genannt. Mit diesem können Sie den Bug des Bootes nach rechts oder links versetzen, es ermöglicht das Manövrieren, ohne dass das Boot in Fahrt ist. Der Bugpropeller ist gerade beim Schleusen und Anlegen eine Erleichterung, Sie werden Ihr Boot aber auch ohne diese Hilfe schnell kennenlernen und sicher steuern können. 

Echolot

In Deutschland und Polen verfügen die meisten Hausboote über ein Echolot. Dieser elektronische Tiefenmesser erleichtert die Navigation und ist für Angler ein ideales Hilfsmittel, um gute Fanggründe zu finden.

Küche

Auf allen Booten befindet sich für Sie: Geschirr, Besteck, Töpfe, Pfannen, Kochwerkzeuge, Spülbecken mit Warm- und Kaltwasser und ein Gasherd (mit zwei bis vier Platten). Auch ein Backofen ist bei vielen Booten dabei, außer bei der Tjonger, Galle, und bellus.

Kaffeemaschine

Wir haben keine Kaffeemaschinen an Bord. Sie können sich aber Kaffee brühen, es sind Filteraufsätze in der Pantry. Bitte kaufen Sie sich Kaffeefilter in der Größe 4.

Fernseher

Sie können kostenfrei einen Fernseher dazu buchen. Bei einem Flachbildschirm erheben wir eine Kaution von 100 Euro. Per WiFi ist Internetfernsehen möglich. (besteht keine Garantie auf Empfang,wenige Kapazitäten)

Funkgeräte

Es befinden sich keine Funkgeräte auf den Booten.

Mückenschutz

Auf der Aquino 1190, Primus-Kormoran und den Haines-Booten befinden sich an den Fenstern der Schlafkabinen Insektenschutzgitter. Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall, ein Insektenschutzspray aufzutragen, wenn Sie sich in der Natur oder auf dem Deck aufhalten.

Online-Zugang

In unseren Basen können Sie W-Lan-Karten erwerben und sich mit diesen im Hafen einloggen. Auf See wird es meist schwieriger. Auf der Aquino 1190 in Deutschland/Frankreich/Luxemburg ist ein Router mit Internetzugang im Charterpreis enthalten. Es kann aber kein Empfang garantiert werden. Es muss eine Kaution hierfür hinterlegt werden.

PS

Die Boote haben im Durchschnitt 62 PS.

Rettungswesten

Sie brauchen sich keine eigenen Rettungswesten mitzubringen. Wir haben Westen für Kinder und Erwachsene an Bord, meist im Salon unter den Sitzgelegenheiten. Sollten für Sie oder die Kinder keine passende Weste dabei sein, melden Sie sich bitte beim Personal und es wird eine passende Rettungsweste ausgesucht.

Sonnenschutz

Die Bootstypen Aquino 1190, Kormoran 1500/1280/1140, Haines 1190/1070, vetus 1500/1200 K3, sind in Deutschland mit einem Bimini (Sonnensegel) ausgestattet. Ebenso wie die Kormoran 1280/1140 in Polen und Holland, sowie die Aquino 1190 und die Haines 1070 in Frankreich/Südliche Wein-Mosel. Die Kormoran 1260/1100S/940 in Deutschland/Binnen, in Polen und in Holland die Kormoran 940, sowie alle Boote in Frankreich und Südliche-Wein-Mosel ohne Bimini haben einen Sonnenschirm an Bord. Für alle anderen Boote kann ein Sonnenschirm gemietet werden.

Steckdosen

Die meisten unserer Hausboote sind mit Landstrom ausgestattet. Die Boote Aquino 1190, Kormoran 1500, alle Haines-Boote und Greenline 33 sind mit einem 230-Volt-Landanschluss und 230-Volt-Inverter ausgerüstet, das bedeutet: Wenn kein Landanschluss liegt, haben Sie für einige Stunden 2000 Watt, bis 3000 Watt in den Spitzen, und das an allen Steckdosen. Also können Sie, wenn die Batterie geladen ist, während der Fahrt den Fön, den Laptop oder andere 230-Volt-Geräte nutzen. Steckdosen finden Sie in jeder Kabine und auch in bzw. vor der Nasszelle.

Strom an Bord

Die Bordspannung beträgt 12 Volt. Die Mehrzahl unserer Yachten und Hausboote sind mit Landstromanschluss ausgestattet. Das bedeutet, bei angelegtem Landstrom werden die Bordbatterien automatisch aufgeladen und die Steckdosen verfügen über 230 Volt. Somit können Elektrogeräte aller Art uneingeschränkt betrieben werden. Darüber hinaus haben die meisten unserer Boote 230 Volt Steckdosen für Leistungen bis zu 50 Watt an Bord. Diese eignen sich beispielsweise für Rasierapparate und können auch ohne Landanschluss jederzeit genutzt werden. Einige Boote sind zusätzlich zum Landanschluss mit 230-Volt-Inverter ausgestattet, so dass Sie Rasierer, Föhn oder andere Geräte auch ohne Landanschluss nutzen können (bis 2000 Watt). 

Wasserversorgung

In der Regel reichen die  Wasser- und Abwassertanks circa sieben Tage. Im Törnplaner finden Sie die Marinas, in denen Sie diese neu auffüllen bzw. entleeren können.

Vor dem Törn

Anreise zum Charterhafen

Hier finden Sie alle Adressen sowie eine Routenplanung zu Ihrem Anreisehafen. 

An- und Abreisetage

Sie können an allen Ausgangsbasen die Charterboote an unterschiedlichen Tagen übernehmen. Bei der Planung Ihres Bootsurlaubs bitten wir Sie, zu berücksichtigen, dass die An- und Abreisetage nicht als Erholungstage angesehen werden dürfen. Die Übernahme erfolgt zwischen 15 und 18 Uhr. Es ist wichtig, dass Sie dafür genügend Zeit und Ruhe mitbringen. Die Rückgabe des Bootes erfolgt bis 8.30 Uhr. 

Bootsbesichtigung

In unserem Hafendorf Müritz in Rechlin können Sie zahlreiche Besichtigungsboote erkunden.

Bootsübergabe

Wir erwarten Sie im Marinabüro. Hier benötigen wir von Ihnen:

  • den Reisegutschein/Voucher
  • Ihren Bootsführerschein im Original, sofern vorhanden
  • die Kaution, entweder in bar oder per VISA- oder Mastercard (Die Kaution beträgt entweder 1.200,- Euro oder 250,- Euro, wenn Sie eine Kautionsminderung hinzugebucht haben.) und die Treibstoffpauschale in Höhe von 190,- Euro
  • eine eventuelle Restzahlung.

 

Sie erhalten von uns:

  • zweimal das Übergabeprotokoll, einmal mit und einmal ohne Inventarliste des Bootes. Hier quittieren wir und Sie, dass die Kaution für das Boot hinterlegt wurde. Auf diesem Übernahmeprotokoll schreibt der Kollege bei der praktischen Einweisung den Anfangsstand des Betriebsstundenzählers auf.
  • das Bordbuch: Hier finden Sie wichtige Details zur Technik, die Papiere für das Boot, sowie ein Schadensprotokoll, falls Sie einen Schaden verursachen. Weiterhin ist auf dem Bordbuch eine Service- und Notrufnummer, die 24 Stunden erreichbar ist, falls Sie Fragen zur Technik haben oder ein Defekt vorliegt. (liegt ab sofort auf dem Boot drauf)
  • Kinderschwimmwesten bei Bedarf

 

Anschließend können Sie, sofern Ihr Boot bereits bezugsfertig ist, das Boot beladen und einziehen. Wir möchten Sie bitten, die Inventarliste durchzugehen und eventuelle Abweichungen dem Kollegen bei der Einweisung mitzuteilen.

Wenn Sie ohne Bootsführerschein fahren, ist es in Deutschland gesetzlich festgelegt, eine dreistündige Einweisung zu bekommen. Ab ca. 16 Uhr beginnt der anderthalbstündige Theorieunterricht (kann auch abweichen). Wir möchten Sie bitten, sofern es möglich ist, nur zu zweit oder zu dritt daran teilzunehmen. Eventuell können die anderen Mitfahrer das Boot derweil beladen.

Im Voraus oder im Anschluss bekommen Sie Ihre praktische Einweisung, die circa anderthalb Stunden dauert. Hier dürfen alle Mitfahrer an Bord sein.

Einkauf

Sie finden in unseren Basen Einkaufsmöglichkeiten. Einen Einkaufsservice unsererseits gibt es nicht.

Was sollte ich aufs Hausboot mitnehmen?

Die Kuhnle-Bootskiste ist ein Vorschlag von uns, was Sie an Bord mitnehmen könnten. (Die Bootskiste ist bei uns nicht bestellbar, im Kapitänshandbuch vorhanden.)

 

Taxi

Bitte reservieren Sie die Transfers direkt bei den angegebenen Firmen. Die Bezahlung erfolgt direkt bei dem Unternehmen. Wir empfehlen, die Reservierung einige Tage vorher vorzunehmen.

Deutschland:

  • Taxi/Mietwagenzentrale P.Moritz / Telefon 039833 20454 oder 0171 4301361 / taxibetrieb-moritz.de
  • Taxi Strelitz / Telefon 03981 256555 / info(at)taxi-strelitz.eu
  • Taxi Heise / Telefon 039833 26726
  • Taxi Berlin / Telefon 030 202020
  • Allround Taxi / Telefon 0160 97208897oder 0171 4340646 oder taxi-allround(at)t-online.de

Polen:

  • Wagner Transporte / Telefon (0048)5 10 033 473 / www.wagnertransporte.pl
  • Radio Taxi Slesin / Telefon (0048)6 07 065 186

Unterlagen

Sie bekommen von uns vorab folgende Unterlagen zugesendet: Das Kapitänshandbuch und Törnliteratur (je nach Revier einen Törnplaner, eine Wasserkarte oder einen Kanalführer).

Vorbereitete Törns

Wir haben für Sie Törnvorschläge in den Katalogen „Bootsferien“, „Törnplaner Mecklenburgische und Märkische Gewässer“, „Törnplaner Peene, Oder und Bodden“ und  „Törnatlas Mecklenburgische und Märkische Gewässer“ erstellt.

Zahlungsmittel

Ihre Reise bezahlen Sie im Voraus per Überweisung, Kreditkarte (Visa- oder Mastercard) oder bar. Die Kaution hinterlegen Sie bei Übernahme per Kreditkarte oder in bar. 

Parkplätze

Parkplätze sind an den Charterbasen vorhanden. Teilweise können Sie überwachte oder Garagenstellplätze mieten. 

Während des Törn

Wo kann ich mit meinem Hausboot anlegen/ankern?

Sie können in den meisten Gebieten direkt in der Natur anlegen bzw. ankern. Es gibt lediglich Einschränkungen auf den großen Seen, wie z.B. den mecklenburgischen Oberseen. Dort können Sie nur auf dem See ankern, wenn Sie einen Bootsführerschein besitzen. Darüber hinaus bekommen Sie von uns eine Karte, in der alle Marinas eingezeichnet sind. So können Sie Ihren Törn genau planen.

 

Fahren

Sie können Ihre Route individuell planen oder unseren Törnvorschlägen folgen. Im Durchschnitt fahren unsere Kunden ca. 6 Stunden am Tag. Wir empfehlen Ihnen eine Geschwindigkeit von 6 - 8 km/h. So schützen Sie die Ufergewässer und können entspannt den Törn genießen.

Fahreinschränkungen bei Charterbescheinigung

Sie dürfen bei einer Windstärke von 4 Bft. nicht mehr über die Müritz und den Plauer See fahren. Außerdem dürfen Sie diese beiden Seen nur überqueren, nicht anhalten oder ankern und müssen sich vor dem Überqueren bei uns telefonisch anmelden. Mit den Febomobilen ist eine Überfahrt nicht erlaubt.

Duschen im Hafen

In fast jedem Hafen befinden sich sanitäre Anlagen. Im Törnplaner finden Sie die einzelnen Anlegestellen und sehen, ob es dort Duschen gibt.

Schleusen

Je nach Region sind die Schleusen mit einem Schleusenwärter ausgestattet, laufen automatisch oder müssen von Ihnen selbst bedient werden. In dem „Törnplaner“ finden Sie die verschiedenen Schleusenöffnungszeiten.

Liegeplatzreservierung

Liegeplätze können nicht reserviert werden. Sie haben die Möglichkeit, den jeweiligen Hafen anzurufen und nachzufragen, ob freie Kapazitäten da sind. Angaben über die Häfen und Telefonnummern dazu finden Sie im „Törnplaner“.

Müritz

Die Müritz, das "kleine Meer", ist ein nicht ganz ungefährlicher See. Bis Windstärke 3 darf sie Jeder mit einem Charterschein befahren, bei höherer Windstärke nicht mehr. Besitzen Sie einen Bootsführerschein dürfen Sie auch bei höheren Windstärken die Müritz überqueren, wir raten jedoch davon ab. Wenn es stürmt und Sie die Müritz nicht befahren dürfen, das Boot aber am nächsten Tag abgeben sollen, bitten wir Sie abzuwarten. Melden Sie sich am Abgabetag um 8 Uhr im Marinabüro oder beim technischen Notdienst.

Unfall

Bitte bewahren Sie Ruhe. Rufen Sie im Marinabüro an und melden den Schaden. Im Bordbuch finden Sie ein Schadensprotokoll, welches Sie ausfüllen müssen. Außerdem müssen Sie die Wasserschutzpolizei rufen. Falls ein Dritter geschädigt wurde, bitte unbedingt die Kontaktdaten aufnehmen und Fotos machen.

24-Stunden-Nottelefon

Wer hilft mir auf meinem Hausbooturlaub wenn es ein Problem gibt?

 

Wir haben ein 24 Stunden Notfalltelefon, die Nummer finden Sie im Bordbuch.

Nach dem Törn

Törnbericht

Ihren Törnbericht können Sie per Post an uns schicken (KUHNLE-TOURS GmbH, Hafendorf Müritz, 17248 Rechlin - Deutschland) oder auch per E-Mail an info@kuhnle-tours.de.

Weitere Infos dazu gibt es hier!

Etwas vergessen auf dem Boot

Nach der Abreise unserer Kunden wird jedes Boot kontrolliert und gesäubert, deshalb fallen uns die vergessenen Dinge sofort auf und können zugeordnet werden. Wir schicken Ihnen die Sachen per Post kostenpflichtig zu.

Finanzen / Kosten

Bankverbindung

Deutsche Bank

IBAN: DE73 600 700 700 1230044 00

BIC: DEUT DE SSXXX

Kontoinhaber: KUHNLE-TOURS GmbH

 

Welche Extras kann ich zusätzlich buchen?

alle unsere Extras im Überblick finden Sie hier.

Kaution

Die Kaution für das Boot beträgt in der Regel 1200 €, kann aber je nach Revier bis zu 2000 € kosten. Es besteht die Möglichkeit der Buchung einer Kautionsminderung auf 250 €. Die Kaution für Treibstoff beträgt 190 €. Diese müssen Sie vorab hinterlegen (bar oder per Kreditkarte).

Treibstoff

Am Ende Ihrer Reise zahlen Sie die tatsächlich genutzten Betriebsstunden. Dies ist eine Pauschale und beinhaltet Treibstoff, das Motorenöl und das Gas. Pro Wochentörn verbrauchen Sie circa 190 €.

Endreinigung

Die Kosten für die Endreinigung hängen vom Bootstyp ab.

Reiserücktrittskostenversicherung

Wir bieten keine Reiserücktrittskostenversicherung an. Wir empfehlen Ihnen die Versicherung der Gothaer. Wir schicken Ihnen gerne die nötigen Unterlagen vor Reisebeginn zu. Wenn Sie uns Ihre Kreditkartendaten mitteilen, übernehmen wir auch die Buchung der Versicherung für Sie.

In der Bootsmiete enthalten

In der Miete enthalten ist das komplette Inventar mit Haushalts- und Bootszubehör, Geschirr und Gläser, Besteck, Kochgeschirr, Küchenzubehör, Dusche und WC, fließend Warm- und Kaltwasser, Gasherd mit Kochplatten, Backofen, Kühlschrank, elektrisches Licht, Bettdecken und Kopfkissen, notwendige Decksausrüstung wie Leinen, Anker, Bootshaken, Fender.

Kosten für einen Liegeplatz

Die Kosten sind abhängig von der Bootslänge. Sie zahlen für einen Stop in unseren Marinas zwischen 1,30 € und 1,75 € pro m. Sind Sie weniger als vier Stunden und vor 16 Uhr in der Marina zahlen Sie pauchal 4 €. Die Kosten in anderen Marinas können davon abweichen.

Schleusengebühren

In Deutschland, Polen und Frankreich gibt es keine Schleusengebühren, in den Niederlanden kann es vereinzelt dazu kommen.

Maximaler Rabatt

Alle unsere Rabatte sind miteinander kombinierbar bis maximal 20%.

Rabatte/Last Minute

Wir bieten Ihnen folgende Rabatte an: Frühbucherrabatt* (5 %), Mehrwöchige Törns (5-10 %, je nach Länge des Urlaubs), Familienrabatt* (5 % bei einem Kind unter 18 Jahren, bei zwei oder mehreren Kindern gibt es 10 %), Gruppenrabatt (5-15 %), Paarrabatt in Frankreich (10 % auf bestimmte Boote) und die Last-Minute-Angebote.

* Diese Rabatte gelten nicht für die Febomobile.

Rabatt bei erneuter Buchung

10 % Rabatt bekommen Sie für Ihren Zweiturlaub im selben Jahr auf den preisgünstigeren Törn der beiden gebuchten Törns. Beim dritten Charter wird dem Rabatt der zweitgünstigste Charterpreis zu Grunde gelegt. Dieser Rabatt ist nicht gültig für Tagescharter, bei direkt aufeinanderfolgenden Törns und kann nicht mit Sonderangeboten bzw. Last-Minute-Rabatten kombiniert werden.

Gutscheine

Wir erstellen Gutscheine. Sie können aus verschiedenen Gutscheinvorlagen wählen. Zur Auswahl geht es hier >>

Weitere Fragen

Kann man auf dem Boot angeln?

Natürlich dürfen Sie angeln. Wenn Sie keinen Fischereischein besitzen, besteht die Möglichkeit, einen Touristenfischereischein für Mecklenburg-Vorpommern für 24 Euro (für vier Wochen) zu erwerben. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres brauchen keinen Fischereischein. Außerdem benötigen Sie eine Angelkarte für das jeweilige Gewässer, welches sie befischen möchten – die Preise variieren nach Tages- oder Wochenkarten je nach Gewässer. Bei Bedarf können Sie sich auch bei uns Angeln und eine Kühlbox ausleihen.

Gibt es einen Angelguide?

Wir arbeiten im Bereich Angelguiding mit einen der besten Firmen Mecklenburg Vorpommern zusammen. Sie können ganz individuell den Guide zu Ihrem Hausbooturlaub buchen. Gern beraten wir Sie oder Sie stöbern auf der Internetseite pronature-mv. 

Kann ich direkt vom Hausboot aus schwimmen gehen?

Gerade die Mecklenburgische Seenplatte lädt im Sommer zum Schwimmen ein. Mit Ihrem eigenen Hausboot brauchen Sie sich nur noch die passende Bucht aussuchen und der Badespaß beginnt.

In einigen Kanälen ist das Baden jedoch nicht erlaubt bzw. zu empfehlen. Daher fragen Sie am besten einmal kurz bei der Einweisung, welche Gebiete sich besonders zum Baden eignen.

Kann man bei KUHNLE-TOURS Fahrräder leihen?

In vielen unserer Basen können Sie sich Fahrräder leihen. Wegen der hohen Nachfrage in der Saison bitten wir Sie, diese vorab zu reservieren. Natürlich dürfen Sie auch Ihre eigenen Fahrräder mitbringen.

Malworkshop

Wir arbeiten mit einer regionalen Künstlerin im Bereich Malworkshop zusammen. Gern können Sie Ihren Hausbooturlaub um einen Kunstkurs erweitern. Hier finden Sie einen direkten Link. Bitte geben Sie bei Buchung an dass Sie von KUHNLE-TOURS kommen. 

Kann man auf dem Hausboot grillen?

Natürlich kann man auf unseren Hausbooten grillen, jedoch gibt es bestimmte Sicherheitsbestimmungen. Daher können Sie bei uns direkt bequem den geeigneten Grill zu Ihrem Hausboot buchen.

Einfach bei der Buchung unter Extras hinzufügen.

Was ist ein Hausboot?

Wie der Name schon sagt ist es eine Mischung von Haus und Boot. Es gibt keine exakte Definition, aber für uns gilt:

Hausboote:

  • bewegen sich langsam, zumeist auf Binnengewässern (Flüssen, Seen, Kanäle) oder auf geschützten Küstengewässern wie den Bodden
  • haben einen Motor
  • bieten komfortable Wohnqualität
  • haben feste Betten, eine Küche und mindestens ein Badezimmer

Manchmal werden auch schwimmende Häuser, die das ganze Jahr über an einem Ort liegen, Hausboote genannt.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte gern an uns per Chat, E-Mail oder Telefon (03 98 23) 2 66-0.