Bootsurlaub für Aktive und Genießer

Allgemein

Wassersport und Mobilitätseinschränkung passen nicht zusammen? Bei uns schon!

 

Unsere Hausboote vom Typ Febomobil 990 und Febomobil 1180 sind so ausgestattet, dass sich alle an Bord wohl fühlen. Auch ein Crewmitglied auf Rädern wie ein Rollstuhlfahrer oder ein Rollatorpilot nimmt hier aktiv am Bordleben teil. Ja, Sie haben richtig gelesen: AKTIV! Der Steuerstand ist unterfahrbar, so dass Sie als Rollstuhlfahrer das Hausboot steuern. Sie bestimmen den Kurs!

 

Auch innerhalb des Boots können sich Rollstuhlfahrer größtenteils frei bewegen: Die Innentüren sind verbreitert, das Bad ist barrierefrei mit Rollstuhl befahrbar, Salon und Schlafkabinen sind großzügig mit Freiflächen versehen und befinden sich auf einer stufenlosen Ebene.

 

Erleben Sie die Freiheit als Kapitän auf unserem Hausboot Febomobil. Entdecken Sie die mecklenburgischen und brandenburgischen Gewässer auf eigene Faust. Erleben Sie einen außergewöhnlichen Urlaub. Nehmen Sie das Steuer in die Hand.

 

Bitte beachten: Der achterliche Außenbereich sowie das Sonnendeck auf dem Dach sind nicht auf Rädern erreichbar. Aus diesem Grund muss sich während der Fahrt ein Fußgänger an Bord befinden.

 

Das barrierefreie Febomobil gibt es in zwei Größen:

Febomobil 990 mit einer Schlafkabine und einem Badezimmer (beides befahrbar)

Febomobil 1180 mit zwei Schlafkabinen und zwei Badezimmern, wovon jeweils eine Schlafkabine und ein Badezimmer barrierefrei ist.

Beide Bootstypen sind nach den strengen Kriterien von Reisen für alle zertifiziert.

 

Gerne beraten wir Sie persönlich und geben Törntipps für Ihren Hausbooturlaub.

 

Lust mal einen Reisebericht zu lesen? So ist es in echt unterwegs zu sein: https://www.fluvius-magazin.de/bootsurlaub-barrierefrei/

 

Folgend haben wir noch einige Hinweise für einzelne Einschränkungen zusammengefasst. Aber: Jeder Mensch ist anders. Ob Sie sich mit Ihrer speziellen Behinderung an Bord wohl fühlen, können nur Sie selbst beurteilen. Sind die Leitersprossen für Ihre Kleinwuchsform noch dicht genug beieinander? Ist der Kontrast der Holzleiste zur Kabinenwand stark genug für Ihre Augen? Wenn Sie unsicher sind, und wir auch im Telefongespräch oder Chat nicht weiterhelfen können, kommen Sie gerne mal an Bord. An unseren Standorten zeigen wir Ihnen gerne unsere Boote. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht in Gebärdensprache kommunizieren können.

Sehbeeinträchtigung

Blinde Crewmitglieder oder Crewmitglieder mit eingeschränktem Sehvermögen sind willkommen an Bord. Die Baureihen Kormoran und Febomobil sind überwiegend mit Kontrastfarben verleistet, so dass sich Ecken und Kanten deutlich hervorheben. Auch die Lichtschalter heben sich vom Untergrund ab. Bei beiden Bootstypen sind im Außenbereich an jeder Stelle des Decks Handläufe zu greifen. Eine Beschriftung in Braille ist nicht vorhanden. Da das Motorengeräusch andere Gehäuse überlagert, können Blinde und sehbehinderte Menschen nicht alleine mit einem Hausboot unterwegs sein.

Kleinwüchsige Crewmitglieder

Kleinwüchsige Crewmitglieder sind willkommen an Bord. Es ist auf allen Booten genug Platz um eine Trttleiter oder einen Klapphocker sicher aufzustellen. Bitte sorgen Sie selbst dafür, dass Ihre Aufstiegshilfen nicht und insbesondere auch bei Nässe nicht verrutschen. Kleinwüchsige, die in der Lage sind, bei dem gemieteten Boot ohne Aufstiegshilfe den Bug und den Heckbereich zu erreichen und das Boot vorn und achtern festzumachen, können auch ohne großgewachsenes Crewmitglied unterwegs sein, wenn alle ansonsten benötigten Aufstiegshilfen zweifach vorhanden sind. Unsere Einweiser helfen gerne beim Umräumen des Inventars in die unteren Schrankbereiche. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Stauräume erreichbar sind (zum Beispiel die Hängeschränke über dem Bett)

Beeinträchtigung des Hörsinns

Gehörlose Crewmitglieder oder Crewmitglieder mit eingeschränktem Hörvermögen sind willkommen an Bord. Radio, Echolot und Kontrollpaneele können optisch unterschieden werden. Gleichwohl gibt es keine optische Kennzeichnung des Motorenalarms. Daher sind unsere Hausboote nicht dafür ausgelegt, dass gehörlose Menschen alleine unterwegs sein können.

Psychische Einschränkungen

Crewmitglieder mit psychischen Einschränkungen sind willkommen an Bord, sollten jedoch grundsätzlich nicht ohne Assistenz an Bord sein. Hausboote haben meist viele Fenster, so dass kein enges Raumgefühl aufkommt, dennoch kann eine Schlafkabine auf Klaustrophobiker eng wirken. Die Weite der Seen, die die meisten Menschen befreiend finden, kann auf Agoraphobiker als Auslöser wirken. Da sich Spinnen besonders in Wassernähe wohl fühlen, sind Hausboote kein guter Platz für Arachnophobiker. Akrophobiker, die bis zu zwei Metern Höhe aushalten können, sollten auch auf einem Hausboot keine Probleme bekommen. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich unverbindlich unsere Boote anzusehen.

Details

Eine Grafik mit den Kontaktdaten zur Firma Kuhnle-Tours.

Details der Boote

  • komplett stufenlos auf einer Ebene
  • unterfahrbarer Fahrstand
  • unterfahrbarer Spültisch
  • Spültischarmatur im Sitzen bedienbar
  • Bordküche mit Unterschrankauszügen und Schubladen
  • Kühlschrank im Sitzen erreichbar
  • Durchgangsbreite Eingangstür 1,17 m
  • Durchgangsbreite Badtür 0,82 m
  • Durchgangsbreite Kabinentür 0,82 m
  • Haltegriff am WC vorhanden
  • Platz zum Manövieren neben dem WC
  • Sitzmöglichkeit in der Dusche vorhanden
  • Platz zum Manövrieren neben dem Bett vorhanden
  • Stauraum im Schrank größtenteils im Sitzen erreichbar
  • Garderobenhaken im Sitzen und im Stehen erreichbar
  • Flexibel einsetzbare Griffe mit Saugnäpfen an Bord (nur Übergaben Hafendorf Müritz & Zeuthen)
  • Klappbare Alurampe an Bord
  • 12-Volt Versorgung während der Fahrt und vor Anker
  • 230-Volt Versorgung bei Landanschluss am Hafen

 

 

Übergabe Hafendorf Müritz

  • Der Hafen verfügt über befestigte Wege und Parkflächen
  • Restaurant Captains Inn und Strandbar Pirates Bar sind auf Rädern zu erreichen
  • Im Sanitärgebäude gibt es ein barrierefreies Bad
  • Zugang zur Steganlage über Schwimmsteg und stufenlose Rampen (je nach Wasserstand kann für die Steigung Assistenz benötigt werden, unser Hafenteam unterstützt gerne)

 

Zur Anfahrt >>

Zu den Einkaufsmöglichkeiten >>

Übergabe Priepert

  • Der Hafen verfügt über geschotterte Wege und Parkflächen
  • Das Restaurant ist auf Rädern zu erreichen, in den Minimarkt führt eine Stufe
  • Zugang zur Steganlage unbefestigt und abschüssig, je nach Wasserstand kann dafür Assistenz benötigt werden, das Hafenteam unterstützt gerne, die Steganlage selbst besteht aus breiten Schwimmstegen

 

Zur Anfahrt >>

Zu den Einkaufsmöglichkeiten >>

Übergabe Zehdenick

  • Der Hafen verfügt über befestigte Wege und Parkflächen
  • Zugang zur Steganlage über Schwimmsteg und stufenlose Rampen (je nach Wasserstand kann dafür Assistenz benötigt werden, das Hafenteam unterstützt gerne)

 

Zur Anreise >>

Zu den Einkaufsmöglichkeiten >>

Übergabe Berlin-Zeuthen

  • Der Hafen verfügt über befestigte Wege und Parkflächen, der Zugang zur festen Steganlage erfolgt über eine Rasenfläche
  • Der feste Steg verfügt über eine etwa 5 Zentimeter hohe Rutschkante, die mit der Bordrampe überbrückt werden kann
  • Je nach Wasserstand kann es ein Gefälle zum Boot geben, so dass gegebenenfalls auf eine komplett barrierefreie Steganlage in der Nachbarschaft ausgewichen wird

 

Zur Anfahrt >>

Zu den Einkaufsmöglichkeiten >>

Übergabe Citymarina Berlin Rummelsburg (nur im Winter)

  • Der Hafen verfügt über befestigte Wege und Parkflächen
  • Zugang zur Steganlage über Schwimmsteg und stufenlose Rampen (je nach Wasserstand kann dafür Assistenz benötigt werden, das Hafenteam unterstützt gerne)
  • Das Restaurant ist auf Rädern zu erreichen

 

Zur Anreise >>

Zu den Einkaufsmöglichkeiten >>

  • Febomobil 990 (3+2 Pers.)

    Das etwas kleinere Boot mit einem Schlafzimmer und einer Nasszelle - ideal für 2 bis 5 Personen

    Febomobil 990 (3+2 Pers.)
  • Febomobil 1180 (5+2 Pers.)

    Das größte Hausboot der Febomobil-Reihe ist mit seinen zwei Schlafkabinen und zwei Nasszellen.

    Febomobil 1180 (5+2 Pers.)
Buchen Sie jetzt Ihren Hausbooturlaub mit KUHNLE-TOURS

Barrierefreier Hausbooturlaub - Erfahrungsbericht

Bootsurlaub auf Rädern

"Morgen früh endet unser Törn im drei Kilometer entfernten Granzow und wir werden etwas wehmütig angesichts all der Erinnerungen und der tollen Erlebnisse. Wir lassen unsere Fahrt ein wenig Revue passieren: Die anfängliche Angst vor den Schleusen und dem Wind kam uns nun völlig albern vor, diese Angst hatten wir wohl unterwegs von Bord geworfen. Wir erinnern uns an all die netten Menschen, die wir überall kennenlernen durften. An die Hilfsbereitschaft auf dem Wasser, die beispiellos ist – an wirklich jedem Ort. An die wunderbaren Blicke in die Natur, die uns sonst an Land verwehrt bleiben, all die schönen Orte, die Graureiher und die Eisvögel.

 

Ja, es war ein ganz anderer Urlaub als sonst. Ein Perspektivwechsel. Eine Neuentdeckung der Heimat, inklusive Anti-Stress-Kur. Und wir haben viel gelernt, haben viele Herausforderungen überwunden und sind nicht nur völlig entschleunigt und erholt, sondern auch gestärkt und gewachsen aus diesem Abenteuer herausgegangen. Es mag Leute geben, die denken, dass ein Hausboot-Urlaub wie Campen auf dem Wasser sei. Für uns war es jedoch viel aufregender, lehrreicher und voller Aha-Momente."

 

Adina und Timo Hermann von Mobilista.eu https://www.fluvius-magazin.de/bootsurlaub-barrierefrei/ 

Hausboot Febomobil 1180 - barrierefrei

Febomobil 1180

Hausbooturlaub - Natur genießen

Sonnenuntergang auf dem Hausboot

barrierefreies Bad

Küche - Febomobil 1180

Kabine Febomobil - barrierefrei

Salon Febomobil

Unterfahrbarer Steuerstand